Die „Öllinger Brennessel“

BrennesselDie „Öllinger Brennessel“ ist das offizielle Amtsblatt der KaGe Ellingen. Sie ist so alt wie die KaGe, eigentlich sogar älter. Erste Exemplare erschienen bereits in den 1930er Jahren, also 30 Jahre vor Gründung des Vereins im Jahr 1963.

Die „Brennessel“ erscheint immer am letzten Sonntag im Fasching und wird durch die Aktiven der KaGe einen ganzen Tag lang der Bevölkerung „ins Haus geliefert“.

Das ganze Jahr über sammelt die Redaktion lustige Geschichten, die den Öllingern passiert sind, die sie dann in ihren wöchentlichen Sitzungen zu Gedichten, „Wussten Sie schon“, Bildern und verschiedenen anderen Kolumnen verarbeiten. Aus all diesen Beiträgen wird dann am Layout-Tag die fertige „Brennessel“ gebastelt.

Im Sommer 2013 konnte man anlässlich des Jubiläums der KaGe eine besondere Ausstellung über unsere „Brennessel“ im Kulturzentrum Ostpreußen bestaunen. Neben vielen Exemplaren der „Öllinger Brennessel“ waren weitere interessante und originale Gegenstände rund um das Thema „50 Jahre KaGe Ellingen“ zu sehen.

Die aktuelle Redaktion besteht aus:

  • Mirjam Hartmann (Chefredakteurin)
  • Annette Sand
  • Bernd Feuchtenberger
  • Florian Stretz
  • Günter Beckler (Lässt´s gerne mal krachen!)
  • Armin Fischer (Mr. QR-Code)
  • Tina Schmoll (Jung-Ehefrau)
  • Tanja Stöbich (die Nuss)
  • Simone Feuchtenberger (Azubi)
  • Madlen Seibold

Anfragen oder Beiträge bitte an faschingszeitung@kage-ellingen.de

Ältere Ausgaben zum Download: